MasterCard

MasterCard LogoBei MasterCard handelt es sich um einen der drei größten Kreditkartenunternehmen weltweit. MasterCard International ist von der Rechtsform her eine Aktiengesellschaft und der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Harrison (New York) in den USA. Gegründet würde MasterCard im Jahre 1951 und beschäftigt rund 5.000 Mitarbeiter (Stand 2008) weltweit. Die Geschichte von MasterCard reicht also mittlerweile 60 Jahre zurück, denn im Jahre 1951 wurde die erste MasterCard Kreditkarte damals von Franklin Bank heraus gegeben, und zwar in New York City. Im Jahre 1968 wurde dann eine Kooperation zwischen der amerikanischen Mastercard und der europäischen Eurocard vereinbart, um die Kreditkarte auf beiden Kontinenten noch bekannter zu machen und beidseitig vertreiben zu können. Im Jahre 2003 wurde dann schließlich aus Eurocard Mastercard, sodass ab diesem Jahr nur noch die MasterCard von dieser ehemaligen Allianz „übrig“ geblieben ist.

MasterCard Leistungen und Zahlen

Generell bietet Mastercard als Unternehmen zwei Hauptleistungen an. Zum einen vergibt Mastercard Issuing-Lizenzen, welche verschiedene Kreditinstitute weltweit zur Ausgabe der Kreditkarten berechtigen. Zum anderen werden auch so genannte Acquiring-Lizenzen vergeben, die zur Abrechnung von diversen Vertragsunternehmen und Kooperationspartnern dienen. Im Gegensatz zu American Express vertriebt Mastercard seine Kreditkarten also nicht selbst, sondern über Banken und sonstige Vertragspartner. Aktuell (Stand Mai 2010) gibt es weltweit mehr als 30 Millionen Vertragsunternehmen, auch als Akzeptanzstellen bezeichnet, an denen man mit der MasterCard Kreditkarte bezahlen kann. In Deutschland gibt es davon etwas mehr als eine halbe Millionen Akzeptanzstellen. Hinzu kommen noch etwa eine Millionen Geldautomaten, an denen mittels der MasterCard Kreditkarten Bargeld abgehoben werden kann. Neben der Kreditkarte MasterCard umfasst das Angebot des Unternehmens MasterCard International auch noch die Debitkarte Maestro (in Europa vormals auch als EC-Karte bekannt), die MasterMoney Card (ausschließlich in den USA vertrieben) und die MasterCard electronic, die vorwiegend im Osten von Europa und in Asien ausgegeben wird.

Die MasterCard Kreditkarten im Überblick

Von den Konditionen und Leistungen her ist es bei Mastercard so geregelt, dass jedes emittierende Vertragsunternehmen selbst die Gebühren und Leistungsangebote bestimmen kann. Es gibt hier also seitens des Unternehmens keine Vorgaben. Allerdings gibt es natürlich dennoch verschiedene Kreditkarten-Varianten, die sich als Standard voneinander durch Kosten oder Leistungen unterscheiden. Im Privatkundenbereich bietet Mastercard aktuell (Stand März 2011) fünf unterschiedliche Kreditkarten-Varianten an. Die Basiskreditkarte ist die MasterCard Standard. Weitere Varianten mit deutlich mehr Leistungen sind die MasterCard Gold und die MasterCard Platinum, an deren Ausgabe die Emittenten meistens bereits Bedingungen verknüpfen, wie zum Beispiel ein Mindesteinkommen des Antragstellers. Die derzeitige High-Premium Kreditkarte von Mastercard ist die MasterCard World Signia. Diese Karte wird nur einer kleinen Auswahl an Kunden angeboten. Ganz anders ist das bei der fünften Variante, der MasterCard Prepaid, die an sehr viele Kunden über verschiedenste Banken und vor allem sonstige Vertragsunternehmen weltweit ausgegeben wird.