Kreditkarten Sicherheit

Kreditkarten SicherheitBereits im Jahre 2004 verursachten Kreditkarten Fälscher allein bei einem der grössten Kartenausgeber, der Mastercard, einen Schaden von ca. 7,5 Millionen Euro. Die Betrüger im Internet waren genauso aktiv und brachten das Unternehmen um eine Summe von 7,2 Millionen Euro mit leider noch weiter steigender Tendenz für die nächsten Jahre.

Nicht nur für das Unternehmen ist dies mehr als bitter, auch für die Kunden ist es wenig erfreulich, wenn sie plötzlich eine horrend hohe Abrechnung bekommen, obwohl sie gar nicht so viel ausgegeben haben. Das die Haftung des Kunden auf 50,- € begrenzt ist lindert dann doch den ersten Schreck und dennoch ist er ärgerlich durch solchen Betrug betroffen zu sein.

Als Karteninhaber sollten Sie daher unbedingt vermeiden ihre Kreditkarte unbeaufsichtigt zu lassen, egal ob im Restaurant oder im Geschäft. Kreditkarten Betrüger kopieren oftmals die Daten vom Magnetstreifen und können so Ihre Karte fälschen. Besondere Vorsicht sollten Sie hierbei im Ost Europäischen Ausland walten lassen, da dort sehr viele Betrüger Banden aktiv sind.

Selbst auf Ihre Kaufbelege sollten Sie achten und diese nicht an öffentlichen Plätzen wegwerfen, denn die Daten auf dem Beleg reichen aus, um im Internet schnell und einfach auf Ihre Kosten einzukaufen. Außerdem nutzen Gauner natürlich gestohlene und verlorene Kreditkarten, oder fangen sie auf dem Postweg ab.

Wichtige Kreditkarten Sicherheitsregeln

    • Unterschreiben Sie Ihre Karte unmittelbar nachdem Sie diese von Ihrer Bank erhalten haben.
    • Die persönliche Geheimzahl auswendig lernen, niemandem verraten und niemals auf die Karte oder Zettel im Portemonaie schreiben.
    • Niemals die Karte und die PIN-Nummer am selben Ort aufbewahren.
    • Achten Sie darauf, dass man Sie bei der PIN Eingabe nicht ausspioniert werden.
    • Geben Sie Ihre Karte nicht unbeaufsichtigt in einem Geschäft oder Restaurant weiter. Es besteht die Gefahr das die Daten auf Ihrer Karte kopiert werden.
    • Kreditkarte immer diebstahlsicher verwahren! Also nicht in der offenen Handtasche oder sichtbar im Auto zurücklassen.
    • Verlust oder Diebstahl der Kreditkarte sofort an die zentrale Notrufnummer melden und Zeugen für den Diebstahl suchen.
    • Kontrollieren Sie auch immer sorgfältig Ihre Kartenabrechnung sowie Kontoauszüge und melden Sie sich bei Unstimmigkeiten sofort bei Ihrer Bank.

Viele Internetbenutzer kaufen heute schon routiniert und häufig mit Ihrer Kreditkarte im Internet ein. Dies wird in Zukunft immer häufiger und bei immer mehr Leuten zu einem Alltagsvorgang werden. Dennoch sollten Sie, um möglichem Missbrauch aus dem Weg zu gehen, einige Dinge beim Einkaufen von Büchern, DVDs und CDs etc. im Internet beachten.

Sicherheitshinweise fürs Bezahlen mit Kreditkarte im Internet

    • Achten Sie unbedingt darauf, dass das Versandhaus im Internet über ein entsprechendes Verschlüsselungssystem für Ihre Kartendaten verfügt (z.B. SSL). Dies sehen Sie z.B. im Internet Explorer am gelben geschlossenen Schloss in der unteren Browser Leiste.
    • Lesen Sie sorgfältig die entsprechenden Geschäftsbedingungen bzgl. Versandkosten, Widerrufsrecht, Lieferung- und Zahlungsarten etc.
    • Drucken Sie sich alles zu Ihrer Bestellung aus, damit Sie bei evtl. Problemen später auch einen Nachweis haben.

Die Kreditkarten Unternehmen und auch die Sonderdezernate der Kripo beschäftigen sich mit verschiedenen Lösungen, um den Missbrauch durch Kreditkarten Betrug einzuschränken.

Sollte doch bei Nichtbeachten der Hinweise oder einfach durch schnöden Diebstahl Ihre Kreditkarte abhanden kommen so beachten Sie die Hinweise und Sperrnummern unter unserem Menüpunkt „Kreditkarten Verlust Hilfe“. Wenn Sie nun unsere Hinweise und Tipps zum Umgang bzw. Gebrauch von Kreditkarten gewissenhaft studiert haben und diese Ratschläge beherzigen, sollten Sie keinerlei Probleme mit Ihrer Karte haben und die Vorteile einer Kreditkarte ohne Reue nutzen können.