American Express Geschichte

American Express LogoDie erste Kreditkarte von American Express kam im Jahre 1958 auf den Markt. Innerhalb von fünf Jahren waren mehr als eine Million Karten im Umlauf, die in 85.000 Einrichtungen innerhalb und außerhalb der USA akzeptiert wurden. Bald führte das Unternehmen auf vielen regionalen Märkten Kreditkarten in der jeweiligen Währung ein. Zusatzleistungen ermöglichten Kartenmitgliedern, die auf langen Reisen waren, die tatsächliche Zahlung aufzuschieben.

American Express entwickelt sich zum Weltunternehmen

Das Unternehmen entwickelte weitere Zusatzprodukte, wie 1966 die American Express Gold Card. Innerhalb der nächsten zehn Jahre wuchs das Geschäft mit Kreditkarten weiter an und verschaffte dem Unternehmen einen erheblichen Gewinn. Zum Erstaunen Vieler traf das auch auf den Handel mit Travelers Cheques zu. In den späten Siebzigern war American Express entschlossen – wie viele andere große Firmen in dieser Ära – sich zu einem globalen Großunternehmen mit einem vielseitigen Leistungsportfolio zu entwickeln. Breit gefächerte Einnahmequellen sollten das Unternehmen für den Fall absichern, dass es in einem seiner Kernbereiche harte Zeiten erleben musste.

In den nächsten Jahren erwarb American Express mehrere große Konzerne, darunter Shearson Loeb Rhoades, First Data Resources, Trade Development Bank, Lehman Brothers Kuhn Loeb und Investors Diversified Services (1995 umbenannt in American Express Financial Advisors). Jedoch kamen Synergien zwischen den Tochterunternehmen, die die Geschäftsleitung von American Express erhofft hatten, nicht zum Tragen. 1985, nachdem das Unternehmen eine Vielzahl von Akquisitionen getätigt hatte, griff American Express wieder auf eine andere – altbewährte – Strategie zurück: Es konzentrierte sich auf den Aufbau der Kernbereiche von innen heraus und ließ von Aktivitäten ab, die nicht in diese Bereiche fallen. Einige der Investitionen wurden wieder abgestoßen und es schien, als würde der Plan aufgehen. 1986 hatte American Express ein hervorragendes Jahr. Zum ersten Mal in der Unternehmensgeschichte erzielte das Unternehmen einen Gewinn von über einer Milliarde Dollar. Für jede Geschäftseinheit gab der Konzern Rekordzahlen bekannt und startete weltweit erfolgreich durch.

American Express aktuell

Weltweit gibt es über 56 Millionen American Express Mitglieder, die sich durch überdurchschnittliche Kartenumsätze auszeichnen. Die American Express Kreditkarte wurde schnell zum Status Symbol für Besserverdienende. Aktuell erfreut sich Amex gerade über hohe Gewinne fürs erste Quartal 2011 und sieht der Firmen Zukunft rosig entgegen.

American Express Deutschland Firmenadresse:

American Express Services Europe Limited
Zweigniederlassung Frankfurt am Main
Theodor-Heuss-Allee 112
60486 Frankfurt am Main

Telefon: +49 (0)69 9797 – 1000
Telefax: +49 (0)69 9797 – 1500